Valles de Benavente

Valles de Benavente

 

62 Gemeinden im Nordosten von Zamora bilden das vierte Weinbaugebiet der Provinz, auf einem Territorium, das durch die Flüsse Esla, Tera, Órbigo und Eria sehr wasserreich ist. 380 Hektar Weinberge und 180 Weinbauern mit sechs Kellereien: Otero, Verdes, Francisco González, Andrea Gutiérrez, El Tesoro und Mitus bilden die Denominación de Origen Protegida (Geschützte Ursprungsbezeichnung).

Unter den Qualitäten dieses Weinbaugebiets kann für den Weinbereich eine ganz besonders hervorgehoben werden, nämlich das die Weine mit der besten Triologie von roten Sorten gekeltert werden: Trauben der Sorte Prieto picudo, Tempranillo und Mencía, die auf perfekte Weise den Duero und den Nordwesten der Weingebietskarte repräsentieren. Die Rebsorten Garnacha und Cabernetsauvignon werden zur Ergänzung angebaut. Darüber hinaus sind die Sorten Verdejo und Malvasía zwei wunderbare Optionen, um auf Weißweine mit großer Persönlichkeit zu setzen.

Das Klima der Gegend ist kontinental, extrem und trocken mit niedriger Niederschlagsmessung: sehr kalte Winter und trockene und warme Sommer. In den Wintermonaten wird sehr viel mehr Niederschlagsmenge gemessen als in den Sommermonaten. Die Region Benavente y los Valles besitzt wenig fruchtbare braune Kalkböden, die aber, dank der Dränage- und Belüftungskapazitäten sehr geeignet für den Weinanbau sind.

Más Información en su Web Oficial