Tierra del Vino

Tierra del Vino

 

Eine weitere Weinbaugegend, die zwischen Zamora und Salamanca aufgeteilt ist, ist die Denominación de Origen Tierra del Vino de Zamora, die den Duero bei seinem Lauf durch die Provinz umschließt. Sie besitzt eine Fläche von 1.800 Quadratkilometern, aufgeteilt zwischen 46 Gemeinden in Zamora und 10 Gemeinden in Salamanca. Es gibt 700 Hektar eingetragene Anbauflächen in der Denominación.

Das Bild einer Weinbaugegend ist untrennbar mit der Landschaft, die sie umgibt, der Umgebung, in der sich der Vegetationszyklus der Weinstöcke entwickelt, und dem geschichtsträchtigen Boden, auf dem die Männer und Frauen, die die Erben einer sehr eigenen Kultur sind, verbunden. Die Dennominación de Origen Vino de Zamora basiert auf diesen drei Säulen, auf denen die Kellereien und Weinbauern stehen.

Ein differenzierendes Merkmal dieser Denominación de Origen ist, dass hier die größte Konzentration an alten Weinstöcken unseres Landes zu finden ist, da hier kein Reblausbefall vorkam. Darüber hinaus handelt es sich um den einzigen Ortsnamen in Spanien, der sich auf das “Land des Weins” bezieht.

Die Denominación de Origen Tierra del Vino in Zamora hat eine tief greifende technologische Transformation seiner Kellereien erlebt. Alle Kellereien sind Neubauten und 210 Weinbauern haben sich streng zu einem verantwortungsvollen und professionellen Weinbau verpflichtet, der darauf ausgerichtet ist, Qualitätsweine zu erzeugen. Aufgrund dieses entscheidenden Schritts für die Zukunft ihrer Weine kann die Denominación de Origen das kulturelle Phänomen des Weintourismus voll und ganz bedienen.

Die Hauptsorte ist die Tempranillo-Traube, obwohl auch die autorisierten Garnacha- und Cabernetsauvignon-Trauben auf den Weinbergen sehr präsent sind. Bei den weißen Sorten sind vor allem Malvasía und Verdejo sowie Moscatel zu nennen, die für süße Weine angebaut wird. Autorisierte Rebsorten sind außerdem Albillo, Palomino und Godello.

Die Bestimmungen der Denominación legen fest, dass der Weißwein mindestens 60% dieser Hauptsorten enthalten muss, der Roséwein mit mindestens 60% Tempranillo-Trauben gekeltert wird und der “Clarate” (heller Rotwein) wird mit mindestens 30% Tempranillo-Trauben hergestellt. Für die Rotweine gilt, dass sie mindestens 75% Tempranillo-Trauben enthalten müssen.

Más Información en su Web Oficial